Gehe zum Hauptinhalt

Potsdamer Platz Berlin

Die Kältezentrale am Potsdamer Platz in Berlin - eine der Größten ihrer Art in Europa.
Ein Kaltwassernetz mit 7,5 km Trassenlänge und einer Gesamtkälteleistung von derzeit ca. 44 MW wird kältetechnisch durch zahlreiche Kälteaggregate versorgt und wird somit zum größten Fernkältenetz Deutschlands.

Umweltschonende Fernwärme

Einen Teil der Kälte erzeugen Absorptionskältemaschinen aus umweltschonender Fernwärme (ca. 7,5MW). Diese stammt aus dem in der Nähe gelegenen Heizkraftwerk Mitte, wo Strom und Wärme im Prozess der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt werden. Den restlichen Kältebedarf decken Kompressionskältemaschinen (ca. 36,5MW). In Spitzenzeiten können pro Stunde bis zu 6311 Kubikmeter 6°C kaltes Wasser durch das Fernkältenetz zu Kunden fließen. Hat sich das Wasser durch die Nutzung vor Ort auf rund 12°C erwärmt, wird es über die Rückläufe in die Kältezentrale geleitet und dort wieder um die angestiegene Temperatur abgesenkt.

10.000 Büros und 1.000 Wohnungen mit Fernkälte versorgt

Über großflächig installierte Rückkühlwerke im Dachgeschoß der Kältezentrale wird die entzogene Wärme letztlich an die Außenluft abgeführt. Dieser Kreisprozess versorgt rund 10.000 Büros und etwa 1.000 Wohnungen mit Fernkälte und kühlt zum Beispiel das Sony Center, die Potsdamer Platz Arkaden, die Zentrale der Deutschen Bahn AG, den Deutschen Bundesrat, das Berliner Abgeordnetenhaus und das Bundesumweltministerium.

Impressionen

Kälteerzeuger

Bei diesem Projekt wurden verschiedene Kälteerzeuger der Marke Trane eingesetzt.

Starke Partner

Bei diesem Projekt haben wir in enger Kooperation mit TRANE zusammengearbeitet.

  • Trane

    Ob große Wasserkühlmaschinen oder kompakte Dachgeräte, Trane bietet heute das umfassendste Angebot an Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagensystemen in der Branche. Mehr erfahren

Persönliche Beratung für Ihr Projekt

Wir beraten Sie sowohl bei der Planung, als auch der Umsetzung und Auswahl der richtigen Produkte für Ihr Projekt.

Weitere Referenzen

  • Asklepios Klinik Hamburg Heidberg

    Asklepios wurde im Jahr 1985 gegründet und ist heute mit rund 150 Gesundheitseinrichtungen einer der größten privaten Klinikbetreiber in Deutschland.

  • Axel-Springer-Hochhaus

    Im Zuge von Sanierungsmaßnahmen wurden 2018 die bisherigen Kältemaschinen durch hochmoderne Geräte mit ölfreien und magnetgelagerten Turbocorverdichtern abgelöst. Drei Maschinen leisten insgesamt 2,4 Megawatt an Kälte.

  • Hotel Adlon Kempinski Berlin

    Das Hotel Adlon Kempinski ist eines der bekanntesten und luxuriösesten Hotels Deutschlands. Es befindet sich in direkter Nachbarschaft der Botschaft des Vereinigten Königreiches und in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tores im Herzen Berlins.

  • Amino Frellstedt

    Auf der Liegenschaft wurden nacheinander für die Werke 2 und 4 neue Kühltürme offener Bauart für Prozessanwendungen installiert.

  • Einkaufszentrum Boulevard Berlin

    Der Boulevard Berlin ist mit 76.000 m² Verkaufsfläche – neben der etwa gleich großen Mall of Berlin – das zweitgrößte Shoppingcenter Berlins und bietet Platz für rund 140 Geschäfte und gastronomische Betriebe.

  • Potsdamer Platz Berlin

    Die Kältezentrale am Potsdamer Platz in Berlin - eine der Größten ihrer Art in Europa.
    Ein Kaltwassernetz mit 7,5 km Trassenlänge und einer Gesamtkälteleistung von derzeit ca. 44 MW wird kältetechnisch durch zahlreiche Kälteaggregate versorgt und wird somit zum größten Fernkältenetz Deutschlands.